Erzählt wird die Geschichte der taubblinden Ursula (aus dem Film "Ursula oder das unwerte Leben", 1966). Die bald 50-jährige Beziehung zwischen Ursula und ihrer Pflegemutter ist ebenso zentraler Stoff, wie das ‚Rätsel’ Ursula eigentliches Thema ist.

Trailer

2011, Originalversion Schweizer-Dialekt mit deutschen Untertiteln
Kino: 86 Min. (DCP, HDCamSR, BluRay)
Fernsehen: 53 Min. (HDCamSR, Digibeta)

 

Der Film (mit Audiodeskription) wird am 26. Dezember 2012 um 11.00 Uhr auf SRF1 in einer Sternstunde Spezial ausgestrahlt. - Wiederholung am 27. Dezember 2012 um 10.00 Uhr auf SRF Info.

 

Am 17. März 2012 wird Rolf Lyssy im KKL Luzern

für sein Lebenswerk mit dem Ehrenpreis "Quartz" gewürdigt!

 

„Eine bewegende, sehr leise Dokumentation über einen ganz besonderen Menschen.“

Blick am Abend  

„...[der Film] entlässt das Publikum getröstet, beeindruckt und voller Bewunderung.“

Tachles Gisela Blau

„Ein Film, welcher nie langweilig und ein echter Appell an die Menschlichkeit ist!“

Wiler Nachrichten Gregor Strasser 

Kino

Spielzeiten siehe unter http://www.movies.ch/de/film/ursulalebeninanderswo/

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS